Honorarkonsulin M. B. Wagner-Pischel

Master of Science

Bereits seit 15 Jahren bieten die PUSH Postgraduale Universitätsstudien für Heilberufe GmbH als Exklusivpartner der DPU – Danube Private University und der DUK – Donau-Universität Krems weltweit Master of Science Fachspezialisierungen in der Zahnmedizin an. Wissenschaftlicher Anspruch, Auswahl der Dozenten, deren didaktisches Können und der organisatorische Ablauf während des Studiums haben durch die stetige Erfahrung der abgehaltenen M.Sc.-Studiengänge und den Austausch mit den studierenden Zahnärzten mittlerweile ein höchstes wissenschaftliches und praktisches Niveau, das in Evaluationen der Studenten bestätigt wird, erreicht.

Für die Qualität der Master of Science Studiengänge spricht auch, dass sich vermehrt Zahnärzte aus ganz Europa, sowie aus zahlreichen Ländern außerhalb Europas – z.B. Australien, Ägypten, Israel, Iran, dem Sudan, den Vereinigten Arabischen Emiraten, den ehemaligen GUS-Staaten bis hin zu asiatischen Staaten, usw. – in die einzelnen Fachgebietsstudien der Zahnmedizin inskribieren. So werden regelmäßig auch Studiengänge in englischer Sprache durchgeführt, der Universitätslehrgang Oral Surgery/Implantology wird in Englisch zum 3. Mal aufgelegt, der Lehrgang Orthodontics bereits zum 5. Mal. Die hohe Nachfrage beweist die internationale Akzeptanz und Anerkennung der vornehmlich deutschen Wissenschaftler, Dozenten führender Universitäten, die bei den Studierenden Begeisterung und Freude für neues Wissen und innovative Behandlungserfolge schaffen.

Das Institut Deutscher Zahnärzte – IDZ, getragen von der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung und der Bundeszahnärztekammer, hat anhand der jährlichen Umsatzstatistik festgestellt, dass spezialisierte Zahnarztpraxen zum Beispiel in der Implantologie, Kieferorthopädie, Parodontologie, Endodontie und Ästhetisch-Rekonstruktiven Zahnmedizin deutlich höhere Honorarumsätze (zwischen 40% und 100% mehr) als die allgemeine Zahnarztpraxis einbringen. Dies begründet mit die Erfolgsstory der Master of Science Studienangebote der DPU/DUK.

Ein moderner Master-Studiengang offeriert jedoch mehr als nur eine fachliche Ausbildung. Er ist den internationalen Richtlinien zur Anerkennung des akademischen Mastergrades folgend über sechs Semester mit 90-120 ECTS Studienanforderungen im Workload so organisiert, dass er berufsbegleitend in der Modulorganisation neben einem erfolgreichen Praxisbetrieb wahrgenommen werden kann. Durch sorgfältig ausgewählte Dozenten aus den unterschiedlichen Fachgebieten wird eine Dimension der universitären Weiterbildung vorgestellt, die bisher nicht vorhanden war. Der Studierende findet sich in einem interessierten Kollegenkreis wieder, der sich gezielt weiterbilden will. Der fachliche Austausch mit den Kollegen, die sich entwickelnden Freundschaften und Praxiskooperationen sind außerdem eine nicht zu unterschätzende Ressource der Kompetenz für die Arbeit in der Praxis.

Die Master-Studiengänge sind für alle Altersgruppen geeignet. Während ältere Zahnärzte mit dem Studium ihrer Praxis und ihrem Leben gern neuen Schwung geben wollen, hat der jüngere Kollege die Möglichkeit, sich im Fach seiner Wahl zu spezialisieren und seiner beruflichen Zukunft von Anfang an ein hohes Niveau zu verleihen. Der Zahnarzt erfährt durch die Devise des lebenslangen Lernens neues Wissen, neue Impulse und kann seine Kenntnisse vertiefen. Die Studierenden stellen durch einen postgradualen Studiengang einen hohen Anspruch an sich selbst und bereichern ihr berufliches und privates Leben. Sie können sich mit dem akademischen Grad „Master of Science Fachgebiet (M.Sc.)“ gegenüber dem Patienten als Spezialisten ausweisen.

Ein Master of Science Studium dauert drei Jahre (6 Semester) und erfordert in diesem Zeitraum rund 45-50 Präsenztage an der Universität. In regelmäßigen Abständen wird in Form von Modulen studiert, in der Zeit dazwischen kann man das neu Gelernte direkt in der Praxis umsetzen. Absolventen der zahnmedizinischen Universitätslehrgänge erhalten nach Erfüllung der europäischen ECTS-Richtlinien (Masterthese ca. 40 Seiten, Dokumentation von acht bis zehn Fällen aus der Praxis, Klausuren, mündliche/schriftliche Prüfungen) den akademischen Grad „Master of Science (M.Sc.)“ und die dazugehörende Fachbezeichnung, z.B. „Master of Science Orale Chirurgie/ Implantologie (M.Sc.)“ oder „Master of Science Kieferorthopädie (M.Sc.)“ etc. vor allem aber großartige Chancen für einen besseren Praxiserfolg. Wie herausragend das M.Sc.-Studium ist, beweist ein Drittel der Studierenden: sie haben bereits den zweiten, dritten oder vierten Master of Science absolviert oder in Angriff genommen.

Machen auch Sie mit!

Honorarkonsulin M. B. Wagner-Pischel
Geschäftsführende Gesellschafterin PUSH GmbH
Präsidentin der Danube Private University